OC-SCAN®CCX im Einsatz

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG

Insbesondere die „fundamentale Softwareverbesserung“ begeistert Ulrich Anke, Produktionscontroller bei der Firma SENNHEISER, „die dazu geführt hat, dass mit einer absoluten Zählgenauigkeit Bauteile in 0201-er Größe in sekundenschnelle gezählt werden. Wir konnten seit der Installation des CCX unsere Durchlaufzeiten bei der Rücklagerung in erheblichem Maße minimieren und unser Personal an anderen Stellen produktionssteigernd einsetzen.“

www.sennheiser.com

Hella KGaA Hueck & Co

Auch HELLA, führender Hersteller von innovativen Lichtsystemen und Fahrzeugelektronik setzt den Bauelementezähler OC-SCAN-CCX von optical control ein. „Durch das automatische Zählen gewinnen wir deutlich an Zeit, was sich positiv auf die Produktion auswirkt“, erklärt André Hasselmann vom HELLA Electronic Prototyping. „Gerade in der Prototypenfertigung, in der eine Vielzahl an Bauteilen unterschiedlichste Projekte fließen, liegen die Vorteile der auf der Hand.“ Für die HELLA Mitarbeiter machen sich die Vorteile neben der einfachen Bedienbarkeit der Maschinen in einer erhöhten Planbarkeit der Projekte bemerkbar: bei der Wareneingangskontrolle können fehlerhaft gefüllte Gebinde sofort erkannt und entsprechend ins System eingepflegt werden, wodurch sich die Kontrollmöglichkeiten und die Planbarkeit vor Produktionsbeginn sichtlich erhöhen.

www.hella.com

Continental

Continental gehört zu den weltweit größten Automobilzulieferern. Als Anbieter von Fahrzeugelektroniken für Systeme und Komponenten im Bereich Antriebe, Fahrwerk und Fahrerassistenz spielt die Prototypenfertigung für die Forschung- und Entwicklungsabteilung bei Continental eine wichtige Rolle. Der elektronische Bauelementezähler OC-SCAN®CCX steht im Prototypen-SMD-Lager bei Continental in Ingolstadt und wird bei der täglichen Bestandskontrolle eingesetzt, wo eine Vielzahl an unterschiedlichen Bauelementen verarbeitet werden. Die einfache Bedienbarkeit der Maschine und die erhöhte Planbarkeit der Aufträge erleichtern die Arbeit erheblich und steigern die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Bestandabweichungen werden sofort erkannt und können entsprechend ins System eingepflegt werden, wodurch die Materialverfügbarkeit sichergestellt wird und ein Produktionsabriss oder eine Produktionsplanänderung vermieden wird.

Korrekte Bestandserfassung  -  stabile Produktionsplanung  - termingerechte Kundenbelieferung - vereinfachte Verwaltung.

www.continental-corporation.com

 

DUMPS electronic e.K.

www.dumps-electronic.de

elektron systeme

Das Problem mit von Kunden beigestellten SMD-Gebinden hat man bei elektron systeme dank dem OC-SCAN® CCX nun auch im Griff: „Mit dem Röntgenscanner können wir sowohl bei Anlieferung als auch am Ende des Fertigungsprozesses zuverlässige Stückzahlen ermitteln – das beugt Problemen und Unstimmigkeiten vor“, erklärt Harald Weiß, Technischer Betriebsleiter und führt weiter aus „wir sind froh, unseren Kunden die exakte Auswertung quasi als kostenlosen Zusatzservice anbieten zu können.“ Das tatsächlich verarbeitete Material kann sofort nach Fertigungsende nachkalkuliert werden, ein ungeplanter erhöhter Verbrauch wird sofort erkannt. Rechnet man all die Einsparungen und Vorteile zusammen, kommt man bei elektron systeme auf eine Amortisationszeit für den neuen Bauelementezähler von nicht einmal einem Jahr.

www.elektron-systeme.de

EPSa GmbH

„Wir haben keine großen Lagerdifferenzen bei Gurtware mehr und wir können sogar Kunden, die uns die Gebinde beistellen einen extra Service anbieten, indem wir Ihnen eine exakte Auswertung mitliefern. Das freut unsere Kunden und steigert unsere Dienstleistung“, erzählt stolz EPSa-Geschäftsführer Uwe Schulze. „Außerdem haben wir endlich einen korrekten Soll-Ist-Nachweis der für den Auftrag verbrauchten Bauteile und unseres aktuellen Lagerbestandes.“ Mittlerweile ist der CCX in den kompletten Fertigungs- und Logistikprozess integriert, selbst der Einkauf schickt Rollen zum Zählen in den OC-SCAN®CCX. Die Zahl der Umrüstungen wg. Materialmangel bzw. der Fehlbestände hat sich stark reduziert. Im Gegenteil: Es konnte in vielen Fällen schon nachgewiesen werden, dass manchmal aus irgendeinem Grund doppelt so viele Bauteile benötigt wurden als veranschlagt. Die Fehlerursachen werden jetzt identifiziert und  auch die dadurch entstehende Ineffizienz kann beseitigt werden.

www.epsa.de

ETL Elektrotechnik Lauter

 „Aufgrund häufiger Rüstungen scannen wir täglich im Schnitt ca. 500 Gebinde, die von den vier Fertigungslinien in unser automatisches Lager zurückgelagert werden. Der OC-SCAN®CCX hilft uns bei der exakten Bestimmung des Bestandes der Gebinde nach Einsatz an der Fertigungslinie. Das neuartige Röntgenverfahren ist vergleichsweise zu anderen Verfahren konkurrenzlos schnell und erhöht aufgrund der sehr genauen Datenerfassung die Laufzeit an den Fertigungslinien!“ schwärmt der Produktionsleiter der Firma ETL, Michael Jäger beim Anblick des neuen Bauelementezählers OC-SCAN®CCX der Firma optical control. „Das Thema Fehlteile hat sich seit dem Einsatz des Scanners praktisch erledigt“.

www.elektrotechnik-lauter.de

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH)
Wolfgang Peter
+49 9192 9282-95@ eMail_